Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Das Gallhaus
 
Ideal
für:

Almabtrieb

Grosses Herbstfest mit Almabtrieb in Rein in Taufers
    20./21. Oktober 2018

    KIEKEMMA = Heimkehr der Tiere

    Festwägen, Hirten und Musikanten sowie schön geschmücktes Vieh – so präsentiert sich der der Reiner Almabtrieb! Urig, typisch traditionell – die Einwohner von Rein in Taufers, Ahornach und ihre Gäste feiern den Tag der Heimkehr.


    Umfangreiches Rahmeprogramm für Groß und Klein. Probieren Sie auch die vielen kulinarischen Köstlichkeiten aus der traditionellen einheimischen Küche wie Topfnudeln, Krapfen, Graukas, Gerstesuppe ...

    Auf Euer Kommen freuen sich die örtlichen Vereine von Rein
 
    Im Tauferer Ahrntal gibt es rund 160 Almen, die auf einer Meereshöhe zwischen 1800m. und 2200m. liegen. Jedes Jahr im Juni brechen die Bauern mit ihren Tieren auf die Alm auf, wo sie den Sommer verbringen. Einige Bauern besitzen noch Almen im benachbarten Österreich (im Zillertal und in Osttirol), und bringen die Tiere über die Jöcher (Krimmler Tauern, Hundskehle, Klammljoch) dorthin.
    Die Almwirtschaft ist für die Ahrntaler Bauern insofern bedeutend, als dass sie sich dadurch das auf den Hof erwirtschaftete Futter für den Winter sparen können und somit mehr Tiere halten können. Auch die Tiere profitieren vom Almsommer, werden sie doch durch die vielen Kräuter dort viel resistenter gegen Krankheiten und produzieren eine bessere Milchqualität. In der Zeit vom Rosenkranzsamstag (erster Samstag im Oktober) bis Allerheiligen treibt man im Tauferer Ahrntal das Vieh von den Almen ("Man fouscht huam"). Am Tag des Abtriebs werden die Tiere auf der Alm besonders gründlich gereinigt und gestriegelt. Dann werden den Tieren die Glocken, und die aus Kräutern, Glas, Perlen, Federn und Bändern bestehenden, kunstvoll hergerichteten Kränze umgehängt. Mit einem "Juuchaza" (Jauchzer) beginnt man dann die Heimfahrt zum bäuerlichen Hof. Beim Abtrieb werden den Zaungästen unterwegs die auf der Alm gebackenen Topfnudeln (fette, gebackene Teigbällchen in zerlassener Butter getränkt) und Schnaps angeboten.

    Zum "Kiehkemma", der Feier am Abend des Almabtriebes werden Verwandte, Nachbarn und Freunde auf den Hof eingeladen. Bis tief in die Nacht hinein wird gefeiert, gegessen, getrunken, gesungen und getanzt.
 
Zurück zur Liste

 
 
Newsletter
 
 
 
 
 
 Jetzt anmelden 
 
Fam. LechnerMühlegg 1 - I-39030St. Johann - Ahrntal
 
 +39 0474 652 151
 
 
 
© 2018 Das Gallhaus MwSt-Nr. 01756930218 Datenschutzerklärung Impressum Cookies Sitemap Links & Partner produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
 
family Spass für die ganze Familie
 
together Urlaub zu zweit
 
single für die Erholung alleine